27.03. bis 03.04.2016 - Ostertour 2016 - Südewest Dänemark

Ostern, eine Zeit der Traditionen.
Damit meine ich jetzt aber nicht die Suche nach zuvor gefärbten Eiern. Vielmehr meine ich das Ostertreffen auf Rømø. Okay, es ist erst das zweite Treffen in Folge. Ob man da wirklich schon von Tradition sprechen kann ? Keine Ahnung, aber jede Tradition fängt ja mal klein an.

Donnerstag, 24.03. bis Sonntag, 27.03.
Wir starten am Freitag Mittag und legen den ersten Stopp bei der Firma Spann...an in Osterrönfeld ein. Nachdem dort alles geklärt ist, rollen wir auf der A7 der Grenze nach Dänemark entgegen. Mal sehen ob die in 2015 wieder eingeführten stichprobenartigen Grenzkontrollen zu einem Rückstau führen.
Sollte sich in einigen Jahren jemand darüber wundern, warum ich hier von Grenzkontrollen im Schengenraum schreibe, so hier eine kurze Erläuterung. Der bereits seit Jahren andauernde Bürgerkrieg in Syrien sowie weitere Krisen haben bereits in 2015 zu einem erheblichen Zustrom von Flüchtlingen nach Europa geführt. Da es den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bisher nicht gelungen ist sich auf ein gemeinsames Vorgehen zu verständigen, erfolgen an diversen Grenzen im Schengenraum unterschiedlich intensive Kontrollen.
Bevor wir jedoch auch nur in die Nähe der Grenze kommen, stehen wir jedoch schon im Stau. Ursächlich ist jedoch ein Unfall mit Vollsperrung der Autobahn. Für die 800m bis zur Abfahrt Tarp benötigen wir über 30 Minuten. Dann kommen wir abseits der Umleitungsstrecke gut voran und erreichen am späten Nachmittag den Campingplatz in Lakolk.
Die nächsten Tage verbringen wir bei wechselhaften Wetter mit Strand- und Geschäftszeilenbummel. Aber auch das für Camper obligatorische Grillen kommt natürlich nicht zu kurz.

KM (Tag / Gesamt) 189km / 189km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
27,-- / 108,-- EUR
CP Lakolk, Römö
E 008° 29' 41", N 55° 08' 44"
 


unsere Wagenburg

Montag, 28.03.
Am Ostermontag Vormittag lässt sich unser Grüppchen dann auf und Susanne und ich fahren weiter Richtung Norden. Wir sind noch unschlüssig ob wir Richtung Skagen oder nur in die Nähe von Hvide Sande fahren. Auf Höhe Ribe entscheiden wir uns für die kürzere Wegstrecke, wollen jedoch noch einen Abstecher nach Blavands Huk zu machen. Leider fängt es auf dem Weg dorthin kräftig an zu regnen. Da gleichzeitig auch der Wind auffrischt, verzichten wir auf den angedachten Strandbummel und fahren direkt weiter nach Nr. Lyngvig. Auf dem dortigen Campingplatz waren wir das erste mal Mitte der 1990er Jahre mit dem Wohnwagen. Auch in den folgenden Jahren waren wir immer mal wieder dort. Der letzte Besuch liegt aber nun schon ein paar Jahre zurück und so nehmen wir doch die ein oder andere Veränderung war.
Wir finden einen geeigneten Stellplatz direkt vor der Düne zum Strand. Nach einer Tasse Kaffee erklimmen wir genau diese Düne auf dem Weg zum Strand. Anders als wir es aus der Vergangenheit kennen geht es die letzten Meter zum Strand steil hinab. Hier hat der Blanke Hans ordentlich am Dünenfuss genagt und den Strand um einige Meter verbreitert. Wir wenden uns gen Süden und laufen so gegen den Wind in Richtung Hvide Sande. Infolge des Sandabtrags an der Düne dauert es eine ganze Weile bis wir einen anderen Strandaufgang finden und so den Rückweg zum Campingplatz antreten.
Am Abend nimmt der Wind immer weiter zu und so verbringen wir eine stürmische Nacht.

KM (Tag / Gesamt) 197km / 386km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
23,70 / 131,70 EUR
CP Nr Lyngvig
E 008° 07' 00", N 56° 02' 29"
Holmsland Klitvej 81
6960 Hvide Sande (DK)


 


Leuchtturm Nörre Lyngvig


 


 

Dienstag, 29.03.
Der Dienstag beginnt noch grau. So lassen wir den Tag nach etwas Frühsport ruhig angehen. Dann reisst die Wolkenschicht aber auf und da auch der Wind deutlich nachgelassen hat, satteln wir die Fahrräder zu einem Ausflug nach Hvide Sande. Auf den sechs Kilometern die wir dem Nordseeküstenradweg folgen bläst uns der Wind doch noch kräftiger als erwartet entgegen. Angekommen suchen wir ein paar Geocaches und bummeln durch die wenigen Geschäfte. Auf dem Weg zurück zum Campingplatz unterstützt uns der Rückenwind. Gleichwohl freuen wir uns bei der anschließenden Tasse Kaffee die Beine ein wenig hochlegen zu können.
Den Rest des Tages gammeln wir vor uns hin und genießen die Ruhe.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 386km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
23,70 / 159,40 EUR
CP Nr Lyngvig
E 008° 07' 00", N 56° 02' 29"
Holmsland Klitvej 81
6960 Hvide Sande (DK)


Hvide Sande - am Hafen


 


 


Strand bei Hvide Sande

Mittwoch, 30.03.
Das Wetter ist weiter wechselhaft und windig. So starten wir geruhsam in den Tag und genießen ein ausdauerndes Frühstück. Da Urlaub ja bekanntlich der Erholung dienen soll, machen wir uns einen faulen Tag mit etwas TV, lesen und einem Spaziergang bis zum Leuchtturm. Am späteren Nachmittag feuere ich noch den Grill an und so ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 386km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
23,70 / 183,10 EUR
CP Nr Lyngvig
E 008° 07' 00", N 56° 02' 29"
Holmsland Klitvej 81
6960 Hvide Sande (DK)


 


CP Nörre Lyngvig


zwischen Hvide Sande und CP

Donnerstag, 31.03.
Der Tag empfängt uns mit überwiegend blauem Himmel. Nach dem Frühstück klaren wir auf und verlassen gegen 11:00 Uhr den Campingplatz in Richtung Süden. Unterbrochen von der Suche nach ein paar Geocaches erreichen wir am frühen Nachmittag Blavand. Auf dem Campingplatz haben wir schnell das uns zugewiesene Plätzchen bezogen und nach einer Tasse Kaffee geht es auf zum Bummel durch die örtliche Hauptstraße und an den Strand.

KM (Tag / Gesamt) 75km / 461km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
31,10 / 214,20 EUR
Hvidbjerg Camping, Blavand
E 008° 08' 06", N 55° 32' 45"
Hvidbjerg Strandvej 27
6857 Blåvand (DK)


Freitag, 01.04.
Da sich unser Kurzurlaub stetig seinem Ende zuneigt und uns Blavand zu touristisch ist, packen wir unsere sieben Sachen und ziehen weiter. Nach einem Abstecher über Blavandshuk folgen wir über Esbjerg der Strasse Richtung Süden und erreichen am Nachmittag wieder die Insel Römö. Diesmal quartieren wir uns jedoch nicht auf dem Camping-, sondern auf dem Autocamperplads Oasen Römö.

KM (Tag / Gesamt) 108km / 569km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
15,-- / 229,20 EUR
SP Oasen Rømø
E 008° 32' 26", N 55° 05' 37"
&Rømersvej 9
6792 Rømø (DK)



Samstag, 02.04.
Unser letzter Urlaubstag beginnt - und dies kann ich hier schon vorweg nehmen - und endet sonnig. So nutzen wir den Tag für einen Spaziergang zum Sydstrand. Der Rückweg führt uns dann durch das bewaldete Hinterland. Natürlich haben wir auch bei diesem Spaziergang ein paar Geocaches gesucht - und gefunden. Zur "Belohnung" gönnen wir uns dann ein Stückchen Kuchen und eine Tasse Kaffee vor dem Wohnmobil.
Kaum wird die Sonne etwas schwächer, wird es auch gleich recht kühl. Aber wir haben ja auch erst Anfang April. Also kein Grund zu Klage.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 569km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
15,-- / 244,20 EUR
SP...
E 008° 32' 26", N 55° 05' 37"
 



Sonntag, 03.04.
Mit dem heutigen Tag endet unsere erste "längere" Tour 2016. Ganz entspannt erreichen wir am Nachmittag wieder Kiel.

KM (Tag / Gesamt) 186km / 755km