X-mas Tour 2012 oder "rainy days in Norddeutschland"

Samstag/Sonntag, 22./23.12.2012

Was macht ein Wohnmobilist wenn am Ende des Jahres noch Urlaub bzw. Überstunden über sind und die Chefs und Kollegen auf einen verzichten können ? Genau, man schmeißt ein paar Klamotten in den rollenden Zweitwohnsitz und geht auf Tour.
So packen wir am Samstag Vormittag das WoMo fertig und klaren Zuhause noch ein wenig auf bevor wir uns bei leichtem Schneefall auf die Fahrt zu unserer letzten Weihnachtsfeier des Jahres machen. Nach einer schönen Feier verbringen wir auf der Hauseinfahrt unserer Freunde eine ruhige Nacht, in der wir hin und wieder den Regen auf das Dach tröpfeln hören. Der nächste Tag beginnt mit einem gemütlichen Frühstück, währenddessen der Eisregen nachlässt. Gegen Mittag machen wir uns schließlich mit zwei Wohnmobilen auf den Weg nach Osten. Über Neumünster und Segeberg erreichen wir auf verschneiten aber gut befahrbaren Straßen die A20, der wir gemeinsam bis kurz vor Wismar folgen. Während unsere Freunde weiter nach Wismar fahren, biegen wir zur Küste ab und erreichen gegen 14:30 Uhr Krämers Wohnmobilhafen in Boltenhagen. Nach Anmeldung an der Rezeption wird uns ein vereistes Plätzchen zugewiesen, auf dem wir uns einrichten und den Tag ganz in Ruhe ausklingen lassen.

KM (Tag / Gesamt) 150km / 199km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
10,-- / 10,-- EUR
Übernachtungsplatz Krügers Wohnmobilhafen, Ostseeallee, Boltenhagen
GPS: E 011°13'07.902", N 53°58'49.788
10,-- EUR/Nacht, Strom 2,50/Tag, Dusche 0,50 EUR/2min, Wasser 0,20 EUR/10-15l, WC


bei Boltenhagen


Eisige Zeiten I


eisige Zeiten II

Montag, 24.12.2012

In der Nacht hat Tauwetter eingesetzt. Dies kann uns jedoch nicht davon abhalten auf teils vereisten Wegen zum Strand zu laufen. Der Wasserlinie folgen wir dann bis zum Zentrum wo wir vor einem Abstecher auf die Seebrücke noch ein wenig durch die Geschäfte bummeln. Irgendwann ist es jedoch genug und wir zollen dem nasskalten Wetter Tribut und ziehen uns ins Wohnmobil zurück. Für den Rest des Tages ist chillen angesagt.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 199km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
10,-- / 20,-- EUR
Übernachtungsplatz Krügers Wohnmobilhafen, Ostseeallee, Boltenhagen


Boltenhagen, Strand


Boltenhagen, Strand

Dienstag, 25.12.2012

Für heute ist Dauerregen angesagt. Damit stehen die Zeichen für einen ausgedehnten Strandspaziergang definitiv nicht gut. So beschließen wir bereits am heutigen Tage nach Wismar, unserem Ziel für den Jahreswechsel, zu verlegen. Dort ist nicht nur ein Plätzchen für uns reserviert, sondern dort werden wir auch Anne und Achim wiedertreffen. Bereits nach kurzer Fahrt treffen wir auf dem Wohnmobilstellplatz am Westhafen ein. Ebenso schnell ist das WoMo ausgerichtet und wir können die verbleibenden Stunden des Tages mit Klönschnack mit anderen Wohnmobilsten verbringen.

KM (Tag / Gesamt) 22km / 221km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
9,-- / 29,-- EUR
Übernachtungsplatz Wohnmobilpark am Westhafen, Schiffbauerdamm 12, Wismar
E 011° 27' 06", N 53° 53' 39"
9,-- EUR/Nacht, Strom 1,--/8 Std., Dusche 1,-- EUR/4 Min, Wasser 1,-- EUR/10 Min, WC

Mittwoch, 26.12.2012

Auch den zweiten Weihnachtsfeiertag verbringen wir mit Entspannung und Fachgesimpel. Unterbrochen werden diese Anstrengungen ausschließlich durch einen Bummel in die Stadt und einen Besuch der örtlichen Gastronomie. Hervorzuheben ist höchstens, dass es heute nicht den ganzen Tag geregnet hat.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 221km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
9,-- / 38,-- EUR
Übernachtungsplatz Wohnmobilpark am Westhafen, Schiffbauerdamm 12, Wismar


Wismar, Hafen

Donnerstag, 27.12.2012

Nachdem wir die letzten Tage ausgiebig auf der faulen Haut gelegen haben, ist heute Zeit für etwas körperliche Ertüchtigung. Wer nun auf ein ausgiebiges Sportprogramm hofft, den muss ich leider enttäuschen. Die Ertüchtigung besteht aus einer ausgiebigen Runde durch die Wismarer Geschäftswelt und einen weiteren Test der gastronomischen Angebote. Zurück am Mobil wird erstmal wieder etwas gechillt bevor wir uns abends, wie viele andere Besucher des Stellplatzes auch, noch an den Stehtischen beim Stellplatzbüro einfinden.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 221km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
9,-- / 47,-- EUR
Übernachtungsplatz Wohnmobilpark am Westhafen, Schiffbauerdamm 12, Wismar

Freitag, 28.12.2012

Heute klingelt, trotz Urlaub, der Wecker bereits um 07:00 Uhr. Da der Wetterbericht einen trockenen Tag vorhersagt wollen wir heute gemeinsam mit Anne und Achim nach Schwerin. So besteigen wir nach rund 20 Minuten Fußweg den Regionalexpress der Ostdeutschen Bahn Gesellschaft und sind rund 40 Minuten später in Schwerin. Hier folgt ein ausgiebiger Bummel durch die Stadt und über den Weihnachtsmarkt. Gegen 16:00 Uhr treiben uns die Kälte - heute herrscht mal wieder Frost und ein kalter Wind - und runde Füße wieder zum Bahnhof. Zurück an den Wohnmobilen merken wie erst die Wetter und Pflaster uns ermüdet haben. So horchen wir bereits am frühen Abend an der Matratze.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 221km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
9,-- / 56,-- EUR
Übernachtungsplatz Wohnmobilpark am Westhafen, Schiffbauerdamm 12, Wismar


Schwerin, Zum Bahnhof


Schwerin, Pfaffenteich


Schwerin, Paulskirchen


Schwerin, Weichnachtsmarkt

Samstag, 29.12.2012

Was soll man schon bei nasskaltem Wetter in Wismar machen. Genau, im Wohnmobil chillen und ein wenig durch die Stadt laufen. Damit ist ein Großteil des Tagesprogramms bereits beschrieben. Zur Abwechslung trägt die Ankunft meines Bruders und meiner Schwägerin, die mit uns gemeinsam den Jahreswechsel feiern wollen, gegen 14:00 Uhr bei.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 221km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
9,-- / 65,-- EUR
Übernachtungsplatz Wohnmobilpark am Westhafen, Schiffbauerdamm 12, Wismar

Sonntag, 30.12.2012

Regen über Wismar. Mal wieder - oder immer noch ?! So langsam komme ich mit dem Wetter durcheinander. Ist ja auch schwer sich zu merken, an welchen Tagen die wenigen trockenen Stunden waren wenn sich das Tagesprogramm doch fast täglich gleicht. Abwechselung bieten da schon eher die mit Wohnmobilurlaub verbundenen Aufgaben wie WC-Kasette leeren, Frischwasser nachfüllen und vielleicht mal ne Gasflasche wechseln. Aber da diese Tätigkeiten nicht den ganzen Tag ausfüllen, bleibt noch genug Zeit für einen Hafenspaziergang bei Regen und den Genuss eines Fischbrötchens in der Seeperle.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 221km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
9,-- / 74,-- EUR
Übernachtungsplatz Wohnmobilpark am Westhafen, Schiffbauerdamm 12, Wismar


Lichtspiele I


Lichtspiele II


Lichtspiele III



Wismar, Hafen

Montag, 31.12.2012

Der letzte Tag des Jahres 2012 - wie verbringt man den bloß? Ganz einfach, man lässt die Frauen in die Stadt gehen und bastelt selber ein wenig am Wohnmobil und klart die ein oder andere Ecke auf. Damit ist das Vormittagsprogramm schon einmal klar. Der Nachmittag wir dann der Vorbereitung des Abends gewidmet.
Bevor wir jedoch die jährliche Party des Stellplatzbetreibers aufsuchen, gehen wir noch lecker beim Jugoslawen essen. Tja, und dann ist auf einmal Mitternacht und das neue Jahr hat begonnen.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 221km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
9,-- / 83,-- EUR
Übernachtungsplatz Wohnmobilpark am Westhafen, Schiffbauerdamm 12, Wismar

Dienstag, 01.01.2013

Nach relativ wenig Schlaf sind wir bereits gegen 08:00 Uhr wach und beginnen den Tag, dem Monat und das Jahr mit einem ruhigen Frühstück. Während wir noch am gedeckten Tisch sitzen, ist Achim bereits dabei sein WoMo reisefertig zu machen. Um 10:00 Uhr verlassen Anne und Achim dann als erste aus unserer Runde des Stellplatz. Rund eine Stunde später folgt mein Bruder während wir gegen 12:00 den Platz verlassen. Eigentlich sollte es heute nach Warnemünde weitergehen. Aber ein Defekt an unseren Aufbaubatteren macht einen Stromanschluss zwingend erforderlich. So haben wir nach dem Studium des Stellplatzführers beschlossen nach Pritzwalk zu fahren. Da wir Zeit haben, habe ich mich entschieden die Autobahn weitestgehend zu meiden und so brauchen wir für die 120km rund zwei Stunden.
Der Wettergott hat sich auch heute für Dauerregen entschieden. So verbringen wir den Rest des Tages im Wohnmobil.

KM (Tag / Gesamt) 119km / 340km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
0,-- / 83,-- EUR
Übernachtungsplatz Stellplatz auf der Dömnitzinsel, Pritzwalk, Mayenburger Tor
E 012° 10' 37.650", N 53° 10' 37.296"
10,-- EUR (im Jan. 2013 war der Parkscheinautomat abmontiert), Strom 1,--EUR/8 Std., VuE

Mittwoch, 02.01.2013

Der heutige Himmel hat immerhin mehr als einen Grauton zu bieten. Und es wird sogar noch besser, zwischendurch schaut sogar die Sonne mal durch die Wolken. So brechen wir nach dem Frühstück zu einem Bummel durch den recht überschaubaren Ort auf. Diese Runde wird nicht nur von ein paar Geocaches sondern auch dem ein oder anderen Regenschauer unterbrochen.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 340km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
0,-- / 83,-- EUR
Übernachtungsplatz Stellplatz auf der Dömnitzinsel, Pritzwalk, Mayenburger Tor



Pritzwalk bei Nacht



Dömitz in Pritzwalk



Pritzwalk, Rathaus



Pritzwalk, ehem. Tuchfabrik Gebrüder Draeger



"schönder Wohnen I"

Donnerstag, 03.01.2013

Wir verlassen nach einem wieder mal ruhigem Frühstück den Stellplatz in Pritzwalk. Unser Zwischenziel ist ein Wohnmobilhändler in Kremmin, wo wir ein wenig schauen und Zeit "totschlagen" wollen. Trotz vorheriger Recherche auf der Internetseite des Händlers sowie seines Facebook-Auftritts stehen wir vor verschlossenen Türen. Der Händler hat tatsächlich vom 16.12.12 bis 06.01.13 geschlossen. Wozu hat ein Unternehmen einen Auftritt auf den modernen Medien, wenn er dann solche Informationen dort nicht einstellt. Naja, man muss halt nicht alles verstehen.
So geht es ohne den Motor abzuschalten auf direktem Wege weiter nach Hitzacker. Nachdem wir uns auf dem Platz eingerichtet haben und der Dauerregen mal aussetzt, brechen wir zu einer Tour durch den Ort auf. Diese verbinden wir auch wieder mit unserem Hobby Geocaching.

KM (Tag / Gesamt) 110km / 450km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
0,-- / 83,-- EUR
Übernachtungsplatz Hitzacker, SP Bleichwiese
E 011° 03' 03.372", N 53° 08' 57.456"
kostenfrei, Strom 1,--EUR/8 Std., VuE, seperater Teil eines Parkplatzes (Pflaster)



Elbe bei Hitzacker



zum Vergleich: Elbe 02/12 bei Geesthacht



Elbe bei Hitzacker



Elbe bei Hitzacker



"schönder Wohnen II"



Hitzacker



Hitzacker



Hitzacker



Hitzacker, Blick vom Weinberg



Hitzacker, Blick vom Weinberg



Hitzacker



gesehen in Hitzacker

Freitag, 04.01.2013

Am heutigen Freitag, der uns wieder mit grauem Himmel und Regen begrüßt, geht es zum letzten Ziel unserer Tour. Wir sind mit Freunden in Lüneburg verabredet. Da diese aber noch arbeiten dürfen, können wir den Tag ganz in Ruhe beginnen und machen uns schließlich gegen 11:00 Uhr auf die Tagesetappe von rund 50km. Als wir in Lüneburg eintreffen ist der Platz zu einem knappen Drittel gefüllt. Bis unsere Freunde gegen 16:00 Uhr eintreffen ist schon rund die Hälfte belegt. Haben die denn alle kein Zuhause?
Den Abend läuten wir schließlich mit einer Überprüfung des örtlichen gastronomischen Angebotes ein und beenden ihn mit einer Klönschnackrunde in unserem Mobil.

KM (Tag / Gesamt) 110km / 450km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
8,-- / 91,-- EUR
Übernachtungsplatz Lüneburg, SP Sülzwiese
E 010° 23' 48.330", N 53° 14' 44.706"
8,--/24 Std., Strom 2,--EUR/8 Std. (Winterpreis), VuE, Pflaster

Samstag, 05.01.2013

Nach dem Frühstück starten wir zu einem Stadtbummel. Die genaue Bezeichung müsste eigentlich Shoppingtour lauten. Aber wer will schon kleinlich sein. Zurück am WoMo haben wir gerade die Beine hochgelegt, als Harald und Gerda auf dem Rückweg von ihrer Silvestertour vorbeischauen. So tauschen wir bei einer Tasse Kaffee unsere Erlebnisse der vergangenen Tage aus bevor die beiden die Heimfahrt fortsetzen und wir noch ein wenig relaxen. Zum Abschluss des Tages und eigentlich auch unserer Tour unterstützen wir erneut einen örtlichen Gastronom.

KM (Tag / Gesamt) 0km / 450km
Übernachtungskosten
(Tag / Gesamt)
8,-- / 99,-- EUR
Übernachtungsplatz Lüneburg, SP Sülzwiese

Sonntag, 06.01.2013

Wie sollte es anders sein. Auch unser letzter Urlaubstag überzeugt durch grauen Himmel und unterschiedlich starken Regen. Nach dem Frühstück beginnen wir die Wuchtbrumme aufzuklaren, immer mal wieder unterbrochen von einem Schnack mit Uwe und/oder Kerstin. Irgendwann ist zwar vielleicht nicht alles gesagt, aber zumindest aufgeklart. So verlassen wir am späten Vormittag den Stellplatz um über recht leere Autobahnen nach Hause zu fahren.

KM (Tag / Gesamt) 150km / 600km
Kostenlose Zähler