25.-27.06.2010 - "Rudelcachen" an der Elbe

Bereits vor längerer Zeit hat mein Bruder den Vorschlag unterbreitet, sich an diesem Wochenende auf dem Campingplatz in Laßrönne bei Winsen/Luhe zu treffen und eine gemeinsame Geocachingtour zu unternehmen. So finden sich im Laufe des Freitag schließlich 4 Mobile aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ein.

Der Freitag vergeht dann mit diversen Gesprächen, insbesondere über die vergangenen und kommenden Urlaub, wie im Fluge. So ist es plötzlich schon gegen Mitternacht und für den nächsten Tag ist zeitiges aufstehen angesagt. Schließlich wollen wir eine rund 50km lange Cacherunde per Fahrrad meistern. Da dieses einige Stunden dauern dürfte, soll es gegen 09:00 Uhr losgehen und vorher wollen wir ja auch noch frühstücken.

Nachdem wir in der Nacht etwas schneller geschlafen haben, erwachen wir bei strahlendem Sonnenschein. Gegen 08:00 Uhr ist die Frühstückstafel nicht nur mit Brötchen und Co. sondern auch mit einer lustigen Runde gefüllt.
Allerdings, anders als in unserem Urlaub, ist beim Frühstück keine Gemütlichkeit mit lesen angesagt. Stattdessen werden direkt nach dem letzten Bissen die Räder und die Navi´s startklar gemacht,. Außerdem wollen auch die Packtaschen und -körbe noch mit der Tagesverpflegung, insbesondere Getränken, gefüllt werden. Nachdem wir schließlich auch noch die vom Organisator gestellte "Tarnbekleidung" angelegt haben, geht es schließlich um 09:30 Uhr los.
Bereits nach gut 2 Kilometern sind wir am ersten Cache der Cacheserie "Das Kartenspiel" angelangt. Wenig später ist dieser gefunden und ab hier geht es Schlag auf Schlag. Nach einer Mittagspause, während der wir Brigittes Packtaschen um ihre Frikadellen erleichtern, geht es gestärkt auf die weitere Tour. Gegen 18:00 Uhr erreichen wir schließlich wieder unsere Wohnmobile.
Nach etwas Erholung werden die Grills aufgebaut. Wenig später können wir bei Wurst und Fleisch mit einem kühlen Bier auf unsere gut 60 gefundenen Caches anstoßen. Es soll jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass wir einen Cache der Serie nicht gefunden haben und einige weitere zurzeit nicht in Betrieb waren. Somit werden wir, ob gemeinsam oder einzeln, die Serie zu einem späteren Zeitpunkt abschließen müssen.
Heute zieht es uns allesamt etwas früher ins Bett. Warum bloß ?

Der Sonntag beginnt wieder mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wollen einige von uns noch nach Winsen - und auf dem weg natürlich noch etwas cachen - wärend unter anderen Susanne und ich auf dem Campingplatz noch etwas relaxen wollen. Schließlich haben wir nach unserem Urlaub schon wieder 4 Tage gearbeitet und die sind natürlich nicht spurlos an uns vorbei gegangen. So verbringen wir zu viert einen ruhigen Vormittag auf dem Platz bevor ein Blick auf die Uhr "ein wenig Betriebsamkeit" auslöst. Schließlich spielt heute Deutschland im Achtelfinale gegen England und die Heimfahrten nach Norden, Osten und Westen liegen ja auch noch vor uns.
So verlassen wir kurz vor 13:00 Uhr den Campingplatz um via Bad Oldesloe, wo wir noch entsorgen, einige Stunden später wieder den heimischen Parkplatz zu beziehen.

Kostenlose Zähler