Seite 1

05.-23.06.2008 - Schweiz - oberitalienische Seen
einschließlich Treffen des Wohnmobilforums Schweiz (WFS)

Seit Wochen haben wir überlegt ob wir nach Südschweden oder in Richtung Norditalien fahren wollen. Während im Süden das Wetter eher durchwachsen ist, haben wir in Schleswig- Holstein bereits seit Wochen Sonnenschein und auch für Schweden sind die Wettervorhersagen nicht wirklich schlecht.
Am Samstag vor unserem Urlaubsbeginn entscheiden wir uns schließlich für den Süden. Das ist gleichzeitig auch die Entscheidung für unsere Teilnahme am Treffen des WFS in Grüsch (Nähe Chur).
Da es auf der Arbeit wider erwarten gut läuft kann ich bereits den Donnerstag frei machen und auch Susanne ist bereits gegen Mittag zu Hause. So starten wir gegen 13:00 Uhr und kommen insgesamt trotz teilweise starkem Verkehrsaufkommens gut voran. Um 19:00 Uhr haben wir nach ca. 470km unseren Übernachtungsplatz bei Heinz und Sabine in hessisch Sibirien erreicht. Zu Viert verbringen wir einen sehr schönen Abend und bevor wir uns versehen ist es bereits nach Mitternacht.
Tages- / Gesamtkilometer475 / 475
Übernachtungsplatz:-
Übernachtungs- / Gesamtkosten0,-- / 0,--

Nach einem gemeinsamen Frühstück geht es wieder auf die Piste. Bei Sonne und Wolken folgen wir der A7 nach Süden um Stunden später in Richtung Lindau abzubiegen. Wenig später stehen wir nicht nur im Stau sondern auch im strömenden Regen. Hätten wir doch nach Südschweden fahren sollen ?!. An der letzten Ausfahrt vor der Grenze verlassen wir die Autobahn und fahren über Bregenz zum Grenzübergang St. Margrethen. Während in Österreich das Befüllen des Dieseltanks zur Pflicht gehört müssen wir bei der Einreise noch die Formalitäten für die Schwerlastabgabe erledigen. Anschließend geht es noch kurz auf die Autobahn bervor wir ein knappe Stunden später beim Forumstreffen ankommen.

Treffen Wohnmobilforum Schweiz (Freitag 06.06. - Sonntag 08.06.08)

Bei unserem Eintreffen sind bereits einige Mobile vor Ort und so gilt es erst einmal "Hallo" zu sagen. Anschließend wird das WoMo ausgerichtet und es werden ein paar Pavillions aufgebaut. Zwischendurch treffen weitere WoMo´s ein und die Grüppchen der plauschenden Wohnmobilisten werden immer größer.
Da wir nach den heutigen ca. 580 Tageskilometern recht geschafft sind ziehen wir uns zeitig ins Mobil zurück um eine Mütze voll Schlaf zu bekommen. Der Schlaf wird von Regen auf dem WoMo-Dach begleitet.
Tages- / Gesamtkilometer580 / 1055
Übernachtungsplatz:-
Übernachtungs- / Gesamtkosten7,-- / 7,--

Nach dem Frühstück hört es jedoch auf zu regnen und das erste Grüppchen macht sich zu einer Wanderung auf. Wir bleiben noch ein wenig auf dem Stellplatz bevor wir schließlich Grüsch erkunden. Nach Besuch beim Bäcker, Supermarkt und einem Kaffee in der örtlichen Gastronomie geht es zurück zum Mobil. Der Nachmittag vergeht - wie bei solchen Treffen üblich - mit Fachgesprächen über Technik und Reisen.
Nach Abendessen, public-viewing (Eröffnungsspiel EM 2008 - Schweiz/Tschechien - 0:1) sitzen wir in großer Runde gemütlich zusammen.

Tages- / Gesamtkilometer0 / 1055
Übernachtungsplatz:-
Übernachtungs- / Gesamtkosten7,-- / 14,--


Talausgang


"Katzenbuckel"


Teamwork Pavillionaufbau


Euro 2008 - ein Fan


public viewing
 


trotz Niederlage Eröffnungsspiel
gute Stimmung


"Brötchenklau ?"
 


der Stellplatz
 

Am Sonntag reißt die Wolkendecke auf und die Sonne zeigt sich. Wir beschließen daraufhin das Frühstück vor dem WoMo einzunehmen. Anschließend wird das WoMo und der Platz aufgeklart. Damit ist auch der Zeitpunkt für das Ende des Treffens für uns erreicht.

  Weiter

Kostenlose Zähler