07. - 09.12.2007 - Weihnachtsmarkt Bremen

Bereits Mitte August hatten wir uns mit 3 Wohnmobilen zum Weihnachtsmarkt in Bremen verabredet.
Wir starten gegen 08:30 Uhr am Freitag gen Bremen - oder vielleicht doch in den Weltuntergang ?! Der Himmel ist eher schwarz als grau und bis kurz vor Bremen begleiten uns sehr kräftige Schauer (später hören wir das in Hamburg einige Keller vollgelaufen sind) und Sturmböen. Als wir dann gegen Mittag auf dem Stellplatz "Am Kuhirtenweg" eintreffen hätte ich auch keinen Bock mehr gehabt noch weiter zu fahren.
Nach etwas Ruhe bummeln Susanne und ich zur Weser bevor wir uns im Wohnmobil ein Tässchen Kaffe gönnen. Gegen 16:00 Uhr treffen Thomas und Monika sowie Wolfgang und Gisela am Stellplatz ein. Wolfgang und Gisela sind sozusagen der "WE-Bonus". Sie testen ihr neues WoMo und gehörten nicht mit zu der 3er-Gruppe die sich im August verabredet hatte.
Wir nutzen den späten Nachmittag für einem ersten Bummel zu dem ca. 1,5km entfernten Weihnachtsmarkt. Gegen 19:00 Uhr sind wir wieder am Stellplatz. Hier betreibt der Stellplatzpächter heute eine Glühweinstand. Nachdem wir gerade den ersten Becher geleert haben treffen Brigitte und Uwe ein und die Runde ist damit komplett.

Nach dem Frühstück starten wir gemeinsam in die Stadt wo wir uns dann nach und nach trennen. Geschäfte und ungezählte Buden laden zum bummeln ein. Unterstützt wird dies vom kühlen, aber trockenem Wetter. Am Nachmittag treffen wir dann irgendwann alle wieder an den Wohnmobilen ein um uns vom Pflastertreten zu erholen. Auf dem Weg zum Wohnmobil sehen wir noch einen geparkten Erlkönig (SL 650 ?!).
Anschließend machen wir uns wieder gemeinsam auf den weiten Weg zu dem ca. 200m entfernten Lokal (gutes Preis-Leistungs-Verhältnis) bevor wir uns noch ein letztes Bierchen vor den WoMo´s gönnen. Gegen 22:00 Uhr beginnt es wieder zu regnen und so ziehen wir uns in die Autos zurück.

Der Sonntag erinnert wieder stark an den Freitag. Es hat die ganze Nacht immer wieder geregnet. Dies setzt sich auch am Vormittag fort bis Gisela, Wolfgang, Brigitte und Uwe den Platz verlassen haben. Ab diesem Moment klart es auf und wir können, bevor wir gegen Mittag den Stellplatz verlassen, sogar noch ein paar Sonnenstrahlen genießen.
Die Rückfahrt verläuft bei trockenem Wetter und freier Straße in aller Ruhe. Unterwegs überholt uns der gestern gesichtete Erlkönig.

Weser

Bremen bei Nacht

Bremen

Schnoor Viertel

Dom

Rathaus

Bremer Stadtmuskikanten

im Dom

Erlkönig

Kostenlose Zähler