Seite 2

Sonntag, 09.09.

Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen wir gegen 10:00 Uhr den Campingplatz in Richtung Nantes. Bis zur Küste ist uns es heute jedoch zu weit und so beschließen wir auf dem CP am Lac du Maine (GPS: -00°35´41 Ost, 47°27´14 Nord) in Angers zu übernachten. Den CP kennen wir bereits von diversen Besuchen während unserer Wohnwagenzeit.
Als wir dort gegen 15:00 Uhr eintreffen hat sich die Sonne hinter einer hochnebelartigen Bewölkung verzogen. Kaum haben wir jedoch das WoMo abgestellt, bricht die Sonne wieder durch und es wird richtig angenehm warm. Wir beschließen die Fahrräder zu lassen wo sie sind und gönnen uns stattdessen Erholung pur am Pool.
Den Tag lassen wir, wie es sich für einen Urlaubstag gehört, in aller Ruhe ausklingen.

Pool CP Angers

Tages- / Gesamtkilometer303 / 1528
Stellplatz:CP Lac du Maine
Übernachtungs- / Gesamtkosten11,45 / 44,45,--

Montag, 10.09.
Heute soll es nun definitiv an die Küste gehen. Über Nantes erreichen wir um die Mittagszeit die Ile de Noirmoutier. Auf die Insel führt neben der Strecke über die Brücke eine nur bei Ebbe befahrbare Straße (Passage du Gois). Da wir nicht die Absicht haben uns den Unterboden mit salzigem Dreck zu beschmieren wählen wir den Weg über die Brücke.
Bereits ab Nates wird die Zahl der Wohnmobile stetig größer und auf der Insel müssen wir feststellen, dass die ins Auge gefassten Stellplätze belegt sind. Wir entdecken zwar auch die ein oder andere Möglichkeit zum frei stehen, die jedoch allesamt irgendwie trostlos sind. Eine Möglichkeit in direkter Strandnähe zu stehen finden wir leider nicht.
So beschließen wir wieder zurück zur Brücke zu fahren da wir dort am Pointe de la Fosse immerhin eine Übernachtungsmöglichkeit mit Blick auf das Wasser samt Festland gesehen haben. Hier ergattern wir noch ein schönes Plätzchen und beenden die Fahrt für den heutigen Tag.

Passage du Gois

Pointe de la Fosse

Tages- / Gesamtkilometer227 / 1755
Stellplatz:Ile de Noirmoutier
Übernachtungs- / Gesamtkosten0,-- / 44,45

Dienstag, 11.09.
Wir wollen endlich mal an den Strand. So fahren wir in Richtung La Rochelle und biegen in Notre Dame den Monts in Richtung Plage du Pont d´Yeu ab. Nach kurzer Fahrt kommen wir auf einen Parkplatz (GPS: -02°08´30" Ost, 46°49´12" Nord) direkt hinter der Düne auf dem WoMo zumindest von 08:00 bis 20:00 Uhr stehen dürfen.
Nach einem ausgiebigen Strandspaziergang geht es weiter zum Entsorgen nach Saint Jean de Monts auf den dortigen Stellplatz (GPS: -02°04´45 Ost, 46°47´35 Nord).. Weiter geht es dann nach Saint Gilles Croix de Vie. Wir finden trotz der noch frühen Mittagsstunden gerade noch ein Plätzchen und brechen zu einem ausgiebigen Stadtbummel auf. Die Innenstadt ist zwar nicht allzu groß, um jedoch an den Aussichtspunkt am Strand zu gelangen muss man erstmal einen ordentlichen Bogen entlang der Vie laufen.
Zurück am WoMo überlegen wir noch etwas weiter zu fahren, verwerfen den Gedanken jedoch da wir auf Grund der gestrigen Stellplatzsituation und dem Bild an unserem aktuellen Stellplatz befürchten müssen, nirgends mehr einen freien Platz zu finden.
Somit gönnen wir uns Kaffee und etwas TV und lassen die Seele baumeln.
Nach dem Abendessen brechen wir mit den Rädern zu einer weiteren Stadterkundung auf. Danach haben wir uns ein kühles Blondes verdient bevor wir in den Alkoven klettern.

Strand u. Hafen St. Gilles Croix de Vie

Tages- / Gesamtkilometer41 / 1796
Stellplatz:Saint Gilles Croix de Vie
Übernachtungs- / Gesamtkosten0,-- / 44,45,--

 Zurück    Weiter