12.-14.01.07 Amelinghausen (NI)

Bereits direkt nach dem Jahreswechsel haben wir uns mit Gisela und Wolfgang für einen Wochenendtrip in die Lüneburger Heide verabredet. Nach einigen Überlegungen habe wir uns für Amelinghausen entschieden, da der dortige Stellplatz am Waldbad gepflastert ist und wir auf Grund des Regens der vorangegangenen Wochen keine Lust auf Wiese hatten. Also geht es direkt nach der Arbeit in Richtung Süden. Als wir gegen 16:00 Uhr auf dem Stellplatz eintreffen haben die Beiden sich bereits häuslich eingerichtet und wir können auf direktem Wege zu Kaffee und Kuchen das Mobil wechseln.
Den Freitagabend verbringen wir mit dem üblichen Klönschnack und ein wenig Lästerei sowie einer Partie "Mensch ärgere dich nicht !".

Am Samstag werden wir nach recht ruhiger Nacht gegen 08:00 Uhr wach. Ein Blick aus dem Fenster zeigt einen trockenen Boden und etwas später sogar einen teilweise blauen Himmel.
Ich nutze das Wetter und drehe noch vor dem Frühstück mit den Hunden eine Runde um den Lopaussee.

Kirche Amelinghausen

Lopausee

Den Vormittag nutzen wir gemeinsam mit Gisela und Wolfgang zur Ortserkundung - was keine Große Sache ist. Wir entdecken bei der Gelegenheit jedoch eine Landschlachterei mit angeschlossenem Imbiß. Die Tageskarte verspricht Gänsekeule oder -brust mit Salzkartoffeln und Rotkohl für 5,-- EUR. Wir beschließen unseren für den Nachmittag geplanten Spaziergang mit einem Abstecher zum Imbiß zu starten. So schlagen wir ca. 2 Stunden später wieder beim Imbiß auf und lassen uns, während die Hunde den Fahrradständer bewachen müssen, die Gänsekeule schmecken. Anschließend laufen wir als erstes zu den beiden weiteren im Bereich des Lopaussees gelegenen Wohnmobilstellplätze und drehen dann eine ordentlich Runde durch die Natur. Als wir wieder an den WoMo´s eintreffen verwöhnt uns sogar die Sonne sodaß wir ein wenig draußen sitzen können.

Endlich wieder am WoMo

Gibt´s hier was zu beißen ?


Am Abend geben wir Gisela und Wolfgang bei 2 weiteren Partien "Mensch ärgere dich nicht !" die Chance gegen uns zu gewinnen, die diese aber ungenutzt verstreichen lassen.

Sonntag klaren wir nach dem Frühstück das WoMo auf und verlassen gegen 10:30 Uhr den Stellplatz. Die Autobahn ist frei und - geschüttelt von einigen kräftigen Sturmböen eines über Norddeutschland ziehenden Orkans - erreichen wir am Mittag wieder Kiel.

Kostenlose Zähler