29.12.2006 - 03.01.2007 Neukloster (MV)

Es ist mal wieder so weit. Der Jahreswechsel steht an und - wie es seit 2002 nun schon Tradition ist - steht mal wieder eine Tour nach Dänemark auf dem Plan. Am 29.12. trifft Georg pünktlich um 10:00 Uhr im startklaren Mobil bei uns ein. Nach einem Blick in sein Gesicht ist uns klar, dass er aus persönlichen - und wahrlich nachvollziehbaren - Gründen lieber im Bereich Kiel statt auf einem einsamen Campingplatz in Dänemark seinen Jahreswechsel verbringen möchte. Da sich am Vortag Kerstin und Gerald noch gemeldet hatten und trotz der gut 600km nach Dänemark ernsthaft ein Treffen mit uns erwägen, nutzen wir Georgs Absage und besprechen mit den Beiden eine Programmänderung. Nach verschiedensten Überlegungen beschließen wir schließlich nach Neukloster zu fahren.
Mit rund einer Stunde Verspätung gegenüber den ursprünglichen Planungen machen wir uns gegen 11:00 Uhr auf den Weg nach Neukloster. Bereits wenige Kilometer später klingelt mein Handy. Es ist Gerald der noch einen weiteren - fast auf unserer Strecke liegenden - Vorschlag unterbreitet. Also machen wir noch einen Abstecher nach Seehof bei Schwerin. Nach einer kurzen Besichtigung verwerfen wie dieses Ziel jedoch und fahren weiter nach Neukloster wo wir gegen 14:30 Uhr eintrefffen. Ca. 1,5 Stunden später treffen auch Kerstin und Gerald ein und wir nutzen Nachmittag und Abend zu einem ausgiebigen Tratsch über Gott und die Welt.


Balou (Hund [PON] von Kerstin und Gerald)

Nach einem ruhigen Frühstück machen wir uns gemeinsam auf den Weg in die City von Neukloster. Weiter führt uns der Weg in Richtung Gewerbegebiet zwecks Ergänzung der Vorräte. Pünktlich zu unserer Ankunft beim Discounter beginnt es zu regnen und der Rückweg zu den Mobilen gestaltet sich sehr unangehm. Eine nachmittägliche Regenpause nutzen Gerald und ich um seinen Safariroom aufzubauen in dem wir einen gemütlichen Grillabend verbringen.
Die Nacht gestaltet sich eher unruhig da ein Sturmtief über Norddeutschland zieht und die Sturmfestigkeit des Safariromm bisher nicht erprobt wurde.

Stellplatz Neuklostersee

Neuklostersee

Neuklostersee

Der letzte Tag des Jahres beginnt mit einer Überraschung. Das Unwetter der Nacht hat zu einem Stromausfall geführt der bis in den Vormittag andauert. Aber wozu haben wir ein Wohnmobil ?!
Zur Mittagszeit gibt es auf dem Stellplatz Glühwein und Bratwurst und es finden sich ca. 2/3 der rund 25 anwesenden WoMo-Besatzungen zu einer gemütlichen Runde ein.
Zur "Silvesterparty" finden wir uns wieder bei Gerald und Kerstin im Safariroom ein. Während bei uns bei Musik und Klönschnack gute Stimmung herrscht, hüllt sich der übrige Platz eher in Grabesstille. Pünktlich zum mitternächtlichen, von den Stellplatzbetreibern organisierten, Umtrunk finden sich jedoch wieder die meisten WoMo-Besatzungen ein.

Nach ruhiger Nacht beginnt das Neue Jahr wie das letzte geendet hat. Bereits die erste Hunderunde findet bei strömendem Regen statt. Da kann es ja nur noch besser werden. Es wird tatsächlich besser und so können wir gegen Mittag nicht nur einen ausgedehnten Hundespaziergang bei trockenem Wetter machen sondern sogar kurzenschlossen Geraldīs und Kerstinīs Safariroom abbauen und trocken verstauen.
Nachdem uns dies gelungen ist starten wir nach Wismar und gönnen uns einen Besuch beim Italiener. Die Nacht prasselt der Regen wieder ausgiebig auf das WoMo-Dach.

Leider müssen Kerstin und Gerald am Dienstag schon gegen 08:00 Uhr überraschend gen Heimat starten. So machen Susanne und ich alleine noch einen Bummel durch die Stadt bevor wir egen 11:00 Uhr - bei mal wieder einsetzendem Regen - Wismar in Richtung Heimat verlassen. In dem Moment als wir an der Anschlussstelle Bad Kleinen auf die Autobahn auffahren überholt uns ein WoMo mit Aufklebern des WoMo-Forums. Gegen 14:00 treffen wir, nach teils sonniger Fahrt, wieder in Kiel ein.

Wismar

Wismar

Hafen Wismar

Kostenlose Zähler