28.04. - 01.05. Römö

Freitag, 28.04.
Um 16:00 Uhr trifft Georg ein und wir starten gen RIBE. Während das Wetter in der Woche bisher wirklich frühlingshaft war, ist der Freitag eher mau. Direkt nachdem wir die Grenze passiert haben, geraten wir in einen Graupelschauer und ich fange an mich zu fragen, warum ich die Sommerreifen bereits montiert habe. Bei unserer Ankunft in Ribe schaut sogar mal die Sonne heraus, bevor es am Abend wieder zu regnen beginnt.

Samstag, 29.04.
Als erstes wollen wir zu Aldi. Nachdem Georg sein Navi den Dienst quittiert, erreichen wir dann doch noch die uns bekannte Adresse. Leider gibt es dort keinen Aldi mehr und auch keinen Hinweis auf die neue Anschrift. Also verlassen wir Ribe und fahren zu unserem eigentlichen Ziel, dem CP Lakolk auf RÖMÖ.
Das Wetter ist zwar trocken, aber auf Grund des Windes sehr kühl. Am Nachmittag hat die Sonne jedoch ein einsehen mit uns und wagt sich für eine knappe Stunde durch die Wolken. Dies reicht um ein wenig im Campingstuhl zu entspannen bevor es am Abend zur Pizzeria geht. Wie üblich bestellen wir für rd. 120 DKR unser Standardmenü: Pizza Mafiosi (Kochschinken, Zwiebeln, Knoblauch, Bacon) und ein großes Pils (0,75l). Während wir unsere Pizza genießen, kommt ein kräftiger Graupelschauer hernieder. Als wir uns jedoch später mit vollem Magen wieder zu den WoMo´s trollen, ist es zumindest von oben trocken.

Sonntag, 30.04.
Susanne ist bereits um kurz nach 06:00 Uhr munter und beschließt bei graublauem Himmel ein wenig zu walken. Nachdem sie zurück und auch Georg aus dem Bett gefallen ist, wird erstmal gemütlich gefrühstückt. Bereits während des Frühstücks beginnt es zu regnen. Im Laufe des Vormittags klart es dann zum Wolkenbruch auf. Die Lösung für dieses Wetter lautet: Faulenzen und ein wenig am Computer daddeln.

Montag, 01.05.
Geweckt werden wir von strahlendem Sonnenschein, der sich auch von ein paar Wolken nicht vertreiben lässt. Allerdings geht ein kühler Wind, sodass mal wieder nichts mit vor dem WoMo sitzen ist.
Nachdem wir die WoMo´s aufgeklart haben starten wir gegen Mittag über Töndern gen Heimat.

Kostenlose Zähler