12. – 14.08.2005 Hochdonn

Schon wieder geht es nach HOCHDONN. Diesmal wollen wir uns mit Herbert treffen, der aus Göttingen hoch kommt. Beim Eintreffen an der Fähre gegen 17:15 Uhr ist Herbert am anderen Ufer noch nicht zu entdecken. Genau in diesem Moment hält er fast direkt hinter unserem WoMo. Der Abend vergeht in aller Ruhe bei einem kleinen Umtrunk im WoMo.

Samstagvormittag bei trockenem Wetter (nachdem ich mit den Hunden zuvor schön nass geworden bin) mal wieder mit den Fahrrädern zu Feinkost-Albrecht. Am Nachmittag sitzen wir bei strahlendem Sonnenschein vorm WoMo bzw. schauen auch mal bei der Beach-Party an der Badestelle Klein Westerland vorbei. Mal wieder klingelt das Handy und Georg fragt an, ob noch ein Plätzchen für ihn frei ist. Ein lockeres WoMo-Ballett sorgt für den erforderlichen Freiraum, sodass Georg kurz nach 21.00 Uhr gemütlich einparken kann.
Sonntag gegen 08:00 Uhr weckt ein Kreuzfahrer (Melody Queen) erstmal alle „Langschläfer“ mit einem kräftigen Signalton. Das Wetter ist, wie so oft in diesem Sommer, sehr wechselhaft. Gegen 10:30 Uhr passiert ein weiterer Kreuzfahrer (Regatta) die aufgereihten WoMo´s. Um ca. 12:30 brechen wir die Zelte ab und fahren wieder nach Hause.


Hochdonn (SH)

Kostenlose Zähler