20. - 23.05.2004 Djursland, DK

Donnerstag, 20.05.
Bei sonnigem Wetter geht es von Kiel über Aabenraa und Fredericia nach HORSENS. Diesmal ist unser Ziel erstmal kein Campingplatz sondern einer der inzwischen auch in Dänemark immer öfter anzutreffenden Stellplätze. Deshalb nutzen wir auch die Gelegenheit zur Besichtigung der Stellplätzen in Aabenraa (macht einen ordentlichen Eindruck) und in Fredericia (hat uns nicht angesprochen) bevor wir auf dem Sp am Sportboothafen in Horsens vor Anker gehen.


Freitag, 21.05.
Von Horsens geht es erstmal auf den nächsten Parkplatz der nahegelegenen Autobahn da wir diesen als Treffpunkt mit Georg verabredet haben. Gemeinsam geht es nach Ebeltoft, wo man neben der gemütlichen Innenstadt auch ein altes Segelschlachtschiff besichtigen kann. Diesmal geht es zur Übernachtung wieder auf einen CP, dem CP Blushöj Camping in ELSEGARDE. Dieser - mit durchschnittlicher Sanitärausstattung versehene - Platz liegt direkt am Kattegat. Wenn man Glück hat und auch das Wetter mitspielt, sollte man versuchen einen Platz direkt an der Steilküste zu bekommen. Wir hatten natürlich kein Glück – was wir auf Grund des kühlen Windes jedoch verschmerzen konnten.

Samstag, 22.05.
Der Weg führt uns heute noch mal nach Ebeltoft bevor es weiter nach Grenaa geht. Zur Kaffeepause geht es durch eine schöne Allee direkt zum Leuchtturm „Fornäs Fyr“ und dann über Rosenholm Slot wieder zum Anfang unserer Djursland Tour, zum Stellplatz in HORSENS.

Zufahrt Leuchtturm „Fornäs Fyr“

Rosenborg Slot


Sonntag, 23.05.
Zurück nach Kiel wählen wir wieder die Route abseits der Autobahn über Aabenraa.

Kostenlose Zähler