08. 12.04.2004 Borg Havn, DK

Nun geht so langsam die Saison 2004 los und wir haben beschlossen, über Ostern mit Georg nach Dänemark zu fahren. Am Donnerstag gegen 15:00 Uhr starten wir gemeinsam in Kiel und unser erstes Ziel ist wie bei so vielen Touren an die dänische Westküste der Parkplatz in RIBE auf dem man bis zu 48 Stunden parken darf. Weiter ging es dann über Henne-Strand nach BORK HAVN an der Südostspitze des Ringköbing-Fjord. Den CP in Bork-Hawn kennt Georg schon von einigen Surfbesuchen. So finden wir den CP ohne Probleme und nach einem Rundgang über den Platz auch zwei geeignete Parzellen. Aber leider waren sie doch nicht so geeignet. Auf Grund des Regens der vergangenen Tage ist der Boden sehr weich und bevor wir uns versehen, hat Georg sein Mobil eingegraben. Wir sind gewarnt und halten uns deshalb gleich am Wegesrand. Bei sonnigen und windigen Wetter befreien wir zur Freude aller anwesenden Dauercamper Georgs Mobil aus der misslichen Lage. Aber heute schein Georg wirklich vom Glück verfolgt zu sein und so können wir nachdem er einen festen Standplatz gefunden hat auch noch unter dem Auto herumkriechen um eine überdrehte Kurbelstütze zu reparieren.

Nach diesen Erfahrungen beschließen wir uns einen Platz mit festerem Untergrund zu suchen und fahren nach ESBJERG. Neben einem ausgedehnten Spaziergang entlang der Küste nutzen wir die Gelegenheit natürlich auch für einen ausgiebigen Stadtbummel.

Am 12.04. geht es ohne weitere Umwege wieder direkt nach Kiel.

Ribe

Ribe

Esbjerg

Gram

Kostenlose Zähler